Achtung Haushaltsgifte!

Achtung Haushaltsgifte!

Haushaltsmittel wie Reiniger, Pflanzenschutzstoffe oder Insektizide können für Ihre Katze sehr gefährlich sein. Sie kann schließlich nicht die Gefahrenhinweise auf den Produktetiketten lesen…
Stellen Sie sicher, dass solche Mittel für Ihre Katze unerreichbar sind. Wischen Sie gefährliche Flüssigkeiten sofort weg, wenn Sie sie verschüttet haben. Denken Sie daran, dass Katzen sehr neugierige Tiere sind. Sie lieben es, alles genau zu untersuchen – besonders, wenn zu Hause niemand zum Spielen da ist. Bewahren Sie Reinigungsmittel, Dünger sowie Insektizide und Pflanzenschutzmittel immer außer Reichweite  Ihrer Katze auf.

Pflanzen
Viele sind  giftig. Fragen Sie Ihren Gärtner bevor Sie eine Pflanze kaufen, ob sie giftig ist. Falls  der Gärtner keine befriedigende Auskunft gibt, kaufen Sie die Pflanze lieber nicht. Wenn Sie Zweifel haben, stellen Sie sicher, dass Ihre Katze nicht zu der Pflanze gelangen kann.

Enteiser und Frostschutzmittel
Bitte achten Sie vor allem bei Einfahrten, Stellplätzen und Garagen darauf, dass sich keine Pfützen von Enteiser oder Frostschutzmittel bilden. Bereits eine Teelöffelmenge kann einen unheilbaren Nierenschaden oder – vor allem bei einer kleinen Katze – den Tod verursachen.

Medikamente für Menschen
Viele Medikamente für den Menschen sind für Katzen sehr gefährlich. Zum einen reagieren Katzen empfindlicher auf bestimmte Wirkstoffe und zum anderen sind die Wirkstoffe in Arzneimitteln für Menschen für Katzen natürlich viel zu hoch dosiert. So sind selbst frei verkäufliche Schmerzmittel wie Paracetamol oder Aspirin  für Katzen hochgiftig. 
Weiter empfehlen Weiter empfehlen

MEISTGELESENE ARTIKEL

  • mehr Artikel
  • mehr Artikel
  • mehr Artikel
  • mini logo

    © 2015 Mars, Incorporated. Alle Rechte vorbehalten.

    Warenzeichen von Mars, Incorporated und ihrer Tochtergesellschaften

    X

    Mit einem Klick zum Online Shop