Wo man eine Katze kaufen sollte

Jetzt anschauen
Jedes Zuhause ist anders und jeder hat seinen eigenen Lebensstil. Es ist also wichtig, ein Katzenbaby zu wählen, das sich leicht an deinen Tagesablauf gewöhnt. So ist die Katze langfristig zufrieden – und du ebenfalls!

Rasse- oder Hauskatze?

Die Whiskas®-Webseite bietet viele Informationen zu den verschiedenen Katzenrassen, damit du die Katze findest, die am besten zu deinem Lebensstil passt.

Auch andere Webseiten können zu Informationszwecken herangezogen werden.

Rassekatzen haben oft ein besonderes Temperament oder ausgefallene Bedürfnisse – manche sind beispielsweise schwierig im Umgang mit Kindern. Wenn du dich für eine besondere Rasse interessierst, lies etwas darüber, um herauszufinden, ob es die richtige Katze für dich ist.

Eine Rassekatze kann mehrere Hundert Euro kosten. Wenn du dir eine anschaffen möchtest, konsultiere zuerst deinen Tierarzt oder eine andere verlässliche Quelle, um sicherzustellen, dass der Züchter seriös ist. Achte beim Kauf darauf, dass dir der Züchter die notwendigen Dokumente aushändigt, die den reinen Stammbaum deiner Katze belegen.

Andererseits darfst du nicht vergessen, dass die meisten Katzen Mischlinge sind. Wenn du dich also für eine Hauskatze entscheidest, bist du in guter Gesellschaft.
Vielleicht kommt es für dich auch in Frage, ein Katzenbaby oder eine Katze aus einem der vielen Tierheime zu dir zu nehmen. Dadurch würdest du einem bedürftigen Tier ein wohlverdientes, liebevolles Zuhause bieten.

Fellpflege und Haarlänge

Langhaarkatzen, wie Maine Coons, Perserkatzen oder Türkisch Van, brauchen tägliche Pflege, damit ihr Fell gesund und frei von Knoten bleibt.

Wenn du eine weniger pflegeaufwändige Katze suchst, ist eine mit kürzerem Fell besser geeignet. Das Tolle an Kurzhaarkatzen ist, dass sie ihr Fell selbst pflegen. Trotzdem kannst du ihnen bei der Fellpflege helfen, denn so kannst du eine Beziehung zu dem Tier aufbauen und Knoten vermeiden! Informiere dich über Fellpflege und schaffe eine innigere Bindung zu deiner Katze.

Kater oder Kätzin?

Das kommt ganz auf die persönlichen Vorlieben an. Eine Kastration wird für die meisten Katzenbabys vor der Pubertät empfohlen und kastrierte Kater und Kätzinnen weisen normalerweise ähnliche Persönlichkeitsmerkmale auf. Wenn du zwei Katzenbabys aus demselben Wurf annimmst, ist es besser, Tiere desselben Geschlechts auszuwählen, selbst wenn eine frühe Kastration dieses Problem weitgehend behebt.

Wie viele Katzen?

Normalerweise sind Katzen gerne die einzigen ihrer Art in ihrem Zuhause. Doch wenn du genug Platz hast, kann es sehr lohnenswert sein, zwei Katzenbabys gemeinsam aufzuziehen. Sie unterhalten sich nicht nur gegenseitig, wenn du nicht zu Hause bist, sondern bescheren dir auch doppelte Freude! Wenn du dich für zwei Katzenbabys entscheidest, ist es eine gute Idee, zwei aus demselben Wurf zu nehmen. So kennen sie sich bereits und es ist wahrscheinlicher, dass sie ähnliche Persönlichkeiten haben.

Ein Katzenbaby mit einer erwachsenen Katze bekannt zu machen, erfordert viel Fingerspitzengefühl. Nimm dir Zeit, sei geduldig und sorge dafür, dass jede Katze ihren Platz und ihren Fress- und Schlafbereich hat.

Habe ich kleine Kinder?

Manche Katzenrassen mögen Kinder nicht. Das Gleiche kann für Katzenbabys mit besonderen Bedürfnissen oder einem schweren Start ins Leben gelten. Es ist daher wichtig, sich über die Herkunft des Katzenbabys und die Merkmale der Rasse zu informieren, bevor sich man sich dafür entscheidet. Am besten nimmst du dein Kind mit, damit es das potentielle neue Familienmitglied kennenlernen kann. Wie reagiert das Katzenbaby? Ist es gesellig und energisch, oder nervös wegen der unbekannten Menschen oder weil es angefasst wird?

Hast du dein Katzenbaby einmal nach Hause geholt, vergiss nicht, dass das kleine Fellknäuel scharfe Krallen und nadelspitze Zähne hat! Beißen und Kratzen gehört natürlicherweise zum stürmischen Spiel von Katzenbabys, vor allem, wenn es sich bedroht fühlt. Kleine Kinder brauchen vielleicht Unterstützung, um zu verstehen, dass das neue Katzenbaby kein Kuscheltier ist, sondern ein lebendiges Tier, dem man leicht wehtun oder das man verärgern kann. Geh die Dinge langsam an und beaufsichtige deine Kinder, bis sie gelernt haben, sicher mit dem Katzenbaby umzugehen.
X

Kitten College

®/TM Whiskas, Markenzeichen von Mars, Incorporated und seiner Tochtergesellschaften.
© 2017 Mars, Incorporated. Alle Rechte vorbehalten.