Whiskas® Adult care

Warum schnurren Katzen?

Warum schnurren Katzen? Warum schnurren Katzen?
Das Schnurren ist der bekannteste und häufigste Laut, den Katzen von sich geben. Oft tun sie es, weil sie zufrieden sind, jedoch solltest du nicht immer davon ausgehen, dass dies bedeutet, dass sie gute Laune haben.

Wir betrachten die weichen, kontinuierlichen und vibrierenden Geräusche des Schnurrens, um zu interpretieren, was unsere Fellfreunde fühlen.

Schnurrt deine Katze, weil sie glücklich ist?

In den meisten Fällen schnurren Katzen, wenn sie in einer entspannten Umgebung sind und Ruhe ausstrahlen. Wenn deine Katze während einer Streicheleinheit schnurrt, fühlt sie sich besonders wohl und ist kontaktfreudig.

Katzen schnurren jedoch auch, um andere Emotionen und Bedürfnisse zu kommunizieren. Beim Hochheben ist es komplizierter. Schnurren kann diesem Fall bedeuten, dass sie das möchte – oder eben nicht.

Warum schnurrt meine Katze?

Du wirst nie eindeutig feststellen können, was dein pelziger Freund dir mit einem Schnurren sagen möchte. Versuche es herauszufinden, indem du die Situation genau beobachtest.


Gründe für das Schnurren:

In guter Stimmung - Wenn die Augen halb geschlossen sind und der Schwanz meist locker herunterhängt, ist das ein guter Indikator dafür, dass deine Katze sich wohlfühlt.

Nur Essen im Kopf - Katzen schnurren, wenn sie hungrig sind oder die Mahlzeit ansteht. Wenn sie nach Nahrung schnurren, kombinieren sie ihr normales Schnurren mit einem ""Miauen"".

Mutter-Kind-Bindung – Kätzchen können erst schnurren, wenn sie ein paar Tage alt sind. Damit signalisieren sie der Mutter, wo sie sich befinden und ob es ihnen gut geht. Als eine Art Wiegenlied fördert das Schnurren die Bindung der Mutter zu ihrem Baby.

Schmerzlinderung - Viele Katzen schnurren bei Schmerzen oder Verletzungen. Es ist ein Weg, sich zu beruhigen und vergleichbar mit dem Daumenlutschen eines Kindes.

Heilung - Experten glauben, dass das Schnurren den Katzen hilft, schneller gesund zu werden. Die niedrigen Frequenzen verursachen Vibrationen im Körper, die Knochen und Wunden heilen, Sehnen aufbauen und reparieren. Es erleichtert die Atmung und kann Beschwerden lindern. Das könnte erklären, warum Katzen hohe Stürze ertragen und nach Operationen weniger Komplikationen haben als Hunde.

Was auch immer der Grund für das Schnurren sein mag – es wird oft von den Besitzern begrüßt. Es ist ein katzenartiges Wiegenlied, das sowohl die Sängerin als auch die Seele des Zuhörers beruhigt.
 
X


Kitten College