Whiskas® Adult care

Wie pflege ich meine Katze im Alter richtig?

Das Älterwerden Das Älterwerden

Wie Du sicherstellen kannst, dass deine Katze auch in hohem Alter geistig jung bleibt:

Von außen betrachtet, ist Katzen ihr Alter kaum anzusehen. Aber sie reifen mental.

Katzenbabys gelten bereits im Alter von 12 Monaten als erwachsen. Die durchschnittliche Lebenserwartung variiert stark und hängt von der Rasse, der Haltung, Gesundheit und Aktivität ab. Grundsätzlich werden sie 12 bis 14 Jahre alt. Doch viele Katzen leben weitaus länger und können ein Alter von bis zu 20 Jahren erreichen.
Katzen gelten als alt, sobald sie das siebte Lebensjahr erreichen. Ab diesem Zeitpunkt sind Änderungen im Lebensstil und in der Ernährung zu erwarten.

Wie kümmere ich mich um meine ältere Katze:

Die Pflege älterer Katzen umfasst:

- Jährliche Impfungen
- Regelmäßiges Entwurmen und Flohprävention  ok!
- Beobachtung des körperlichen Zustands, um ein gesundes Gewicht sicherzustellen
- Kontrolle der Schnauze durch einen Tierarzt
- Tägliches Zähneputzen oder zahnpflegende Leckerlies, die Plaque und Zahnstein vorbeugen
- Regelmäßiges Bürsten
- Umstellung der Ernährung, die auf die wechselnden Bedürfnisse einer alternden Katze zugeschnitten ist
- Schaffe einen ruhigen Ort für deine Katze, an dem sie sich erholen, entspannen und schlafen kann
- Tägliche Übungen
- Interaktive Katzenspielzeuge fördern die Agilität und Bewegung deiner älteren Katze. Variiere die Auswahl der Belohnung zwischen Trockenfutter und Snacks

Katzen sind echte Schlafmützen. In jungen Jahren können sie sogar bis zu 16 Stunden am Tag schlafen! Ältere Katzen haben einen leichteren Schlaf. Ruhephasen sind daher genauso wichtig, wie regelmäßige Bewegung, um die Muskelmasse und ein gesundes Körpergewicht zu halten.

Unabhängig vom Alter sollten Katzen jederzeit Zugang zu sauberem Trinkwasser haben.
X


Kitten College